• Unsere Leser meinen

    Alexander Nemet, Search & Int. Marketing, ImmobilienScout GmbH

    Alexander Nemet
    Zum Thema Google Adwords gibt es für mich genau ein Standardwerk: dieses Buch. Mit dem Learning Center kann man die Prüfung bestehen - mit diesem Buch wird man ein Professional. Zur Steuerung von Teams und Agenturen oder als Handbuch für das daily business die Pflichtlektüre im deutschsprachigen Raum.
    mehr Rezensionen
  • Unsere Leser meinen

    Marco Hassler, Autor des Buches „Web Analytics"

    Marco Hassler
    Dieses Buch ist Pflicht für jeden Marketer, der sein Budget ziel- und erfolgsorientiert einsetzen möchte. Eine einfache Anleitung für den professionellen Einsatz von Suchmaschinen-Marketing, die sich in Kürze ausbezahlt.
    mehr Rezensionen
  • Unsere Leser meinen

    Marcus Tober, Geschäftsführer, Searchmetrics GmbH

    Marcus Tober
    Beck gelingt es, ein Buch sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene und Profis zu schreiben. Zahlreiche Beispiele, Tipps und Tricks decken das gesamte AdWords-Spektrum ab. Absolute Kaufempfehlung für alle, die ihre AdWords professionell und erfolgreich betreiben wollen.
    mehr Rezensionen
  • Unsere Leser meinen

    Mario Fischer, Autor und Herausgeber von „Website Boosting“

    Mario Fischer
    Alexander Beck weiß, wovon er spricht. Er ist einer der wenigen echten Experten, die auch in der Lage sind, ihr Wissen gut aufbereitet verständlich mit anderen zu teilen. Google AdWords ist mittlerweile wirklich sehr komplex geworden und Beck hat die richtige Mischung sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene parat.[...]
    mehr Rezensionen
  • Unsere Leser meinen

    Nadine Heidinger, PREFA

    Nadine Heidinger
    Endlich ein AdWords-Buch für Praktiker - mit dem Ziel, aus eingesetzten Marketinggeldern auch Gewinne zu erzielen. Dies wird von Anfang an deutlich gemacht. Und man wird als Leser systematisch genau dorthin geführt.
    mehr Rezensionen

Nachtrag 2: 1 Million AdWords-Kunden in 2007

Themen: 

Wie die New York Times berichtete, hatte Google nach eigenen Angaben im Jahr 2007 eine Million Werbekunden. Diese Auskunft gab das Unternehmen an die amerikanische Wertpapieraufsicht bekannt. Zwischenzeitlich dürfte die Anzahl noch gewachsen sein. Geschätzt werden 1,3 bis 1,5 Millionen.

Durchschnittlich gibt jeder AdWords-Kunde 16.000 USD pro Jahr, also rund 12.000,-- Euro, aus. Was für Google schlappe 12 Mrd. Euro Werbeeinnahmen im Jahr 2007 ergeben haben dürfte.

Nachtrag 1: Geschützte Marken als Keywords bei AdWords

Mit den Weihnachtsfeiertagen lässt es sich zwar nicht mehr erklären - trotzdem jetzt erst einige wichtige Nachträge aus den letzten Wochen.

Es gab drei neue Urteile des deutschen Bundesgerichtshof zur Frage, ob man den Firmennamen oder die Marke eines Konkurrenten als Keyword hinterlegen darf. Hier in Stichworten:
* Firmennamen der Mitbewerber dürfen als Keyword hinterlegt werden, jedoch nicht im Anzeigentext auftauchen.
* Auch der beschreibende Teil einer Marke darf als Keyword verwendet werden. So kann ein Markeninhaber eine beschreibende Angabe auch dann nicht untersagen, wenn sie markenmäßig benutzt wird und so die Gefahr einer Verwechslung mit der geschützten Marke mit sich bringt.
* Es wurde keine Entscheidung bezüglich geschützter Marken getroffen. Vielmehr wurde die Entscheidung an den Europäischen Gerichtshof weitergeleitet.

Google Zeitgeist - die wichtigsten Suchtrends des Jahres 2008

Themen: 

Unter www.google.com/zeitgeist2008 bietet Google eine Übersicht über die wichtigsten Suchtrends des Jahres 2008: die häufigsten oder am schnellsten wachsenden Suchbegriffe, die am häufigsten gesuchten Personen, Skandale und vieles mehr. 34 Länder sind vertreten, darunter auch die DACH-Länder Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seiten