Anzeigenrotation: Opt-out und Laufzeit-Verlängerung

Im Mai haben wir von Änderungen bei der Anzeigenrotation im AdWords Konto berichtet. Leistungsunabhängige Anzeigenschaltung wird seither von Google automatisch nach einer Laufzeit von 30 Tagen automatisch auf „für Klicks optimierte“ Anzeigenrotation umgestellt. Die Umstellung konnte vom AdWords Werbetreibenden bisher nicht ausgeschlossen werden.

Mitbewerber-Analyse mit dem Auktionsdaten-Bericht

Stellen Sie sich vor, Sie könnten bei strategischen Entscheidungen im AdWords Konto nicht nur ihre bisherigen Leistungsdaten berücksichtigen, sondern auch die der direkten Mitbewerber. Was bisher mehr nach einem utopischem Wunsch geklungen hat, wird jetzt zur Realität. Am Dienstag hat Google den Auktionsdaten-Bericht vorgestellt, der genau diese Informationen liefern soll.

"Google muss auf Facebook reagieren" - Alexander Beck im Interview auf derStandard.at

Themen: 

Unter dem Titel "Werbemacht Google - Google muss auf Facebook regieren" ist am 09. Mai 2012 auf derStandard.at dieses Interview mit "Google AdWords"-Autor Alexander Beck erschienen:

Änderung bei der Anzeigenrotation

Die leistungsunabhängige Anzeigenrotation ist die bevorzugte Einstellung von Advertisern, die ihre Anzeigen in Split-Tests regelmäßig optimieren. Ab nächste Woche wird diese Option automatisch nach einer Laufzeit von 30 Tagen auf "für Klicks optimieren" umgestellt.

Im AdWords Konto gibt es drei Einstellungen für die Anzeigenschaltung. Standardmäßig ist die erste eingestellt:

- Für Klicks optimieren (Anzeigen zeigen, die vermutlich mehr Klicks erzielen

- Für Conversions optimieren (Anzeigen zeigen, die vermutlich mehr Conversions erzielen)