Weblog von Alexander Beck

Anzeigenerweiterungen und Anzeigenrang

Google hat eine Änderung bei der Berechnung des Anzeigenranges durchgeführt. Recht unauffällig und leise wurde bekanntgegeben, dass nunmehr eine weitere Komponente zu dessen Kalkulation herangezogen wird: „die voraussichtliche Wirkung der von Ihnen verwendeten Anzeigenerweiterungen und -formate“. Der folgende Artikel zeigt, was es damit auf sich hat, welche Auswirkungen zu beachten sind und ob es sich wirklich um „optimierte Formeln zur Rangermittlung“ handelt, wie Google verspricht.

AdWords-Filter - die hilfreichsten Abfragen auf einen Blick

Das AdWords-Konto bietet eine Fülle an interessanten Leistungsdaten. Doch so wichtig detaillierte Auswertungen auch sind - oftmals geht die Übersicht und der Blick fürs Wichtige verloren. Hier helfen AdWords-Filter.

AdWords-Filter führen zu gezielten Abfragen in der Kampagnen-Statistik. Sie liefern Werte zu genau den Größen, die augenblicklich interessieren. Und zeigen so auf, an welchen Stellen im Konto nachjustiert und optimiert werden sollte.

Conversion Zuordnungsmodelle in AdWords

Seit kurzem werden Attributionsmodelle unter der Bezeichnung Conversion Zuordnungsmodelle im Google AdWords angezeigt. Sie sind im Bereich des Suchtrichters erreichbar:

Tools > Conversions > Suchtrichter > Zuordnungsmodellierung.

Als Zuordnungsmodelle werden fünf Modelle angeboten: Letzter Klick, Erster Klick, Linear, Zeitverlauf sowie Positionsbasiert.

Remarketing - Fehlerquellen und Fallstricke

Themen: 

Erfolgreiches Remarketing (oder auch Retargeting) ist zumeist mit erheblichem Aufwand verbunden: Werbemittel werden produziert, Eingriffe auf der eigenen Website durchgeführt, laufende Kontrolle und Optimierung ist unabdingbar. Umso wichtiger ist es, Remarketing-Kampagnen sorgfältig zu planen und vermeidbare Fehler zu umgehen.

Im Folgenden finden Sie die häufigsten Fallstricke, in denen sich nicht nur Neulinge verfangen – und Hinweise, wie Sie es besser machen können.

AdWords Editor 9.7.1: Vor 12.06.12 migrieren

Nur noch kurze Zeit: Nehmen Sie nach dem 12. Juni 2012 Änderungen mit der nicht aktuellen Versionen 9.7.1 des AdWords Editors vor, so werden diese nicht mehr in Ihr AdWords-Konto übernommen. Insofern sollten Sie Ihren Editor möglichst rechtzeitig auf den neuesten Stand bringen.

Seiten